pkv-infothekBycall24 - der Internet-Discountero2 Shop


Kommentar zu diesem Interview

In diesem Interview wiederholen sich einige der Beschwerden, über die auch die anderen Gesprächspartner geklagt haben. Informationen beispielsweise zu Heißhungerattacken oder Gelenkbeschwerden bitten wir, in den vorangegangenen Kommentaren nachzulesen.

Möglicherweise haben bei dieser Frau die Antibiotika-Behandlungen während der Kindheit wegen der Bronchitis und später die Kortisongaben gegen die Symptome des Asthma bronchiale die Pilzinfektion begünstigt. Umgekehrt läßt sich der Schluß allerdings nicht ziehen: Pilzinfektionen des Verdauungstraktes lösen nach dem derzeitigen Wissensstand kein Asthma bronchiale aus.

Das zur Asthmabehandlung eingesetzte Kortison setzt das Reaktionsvermögen des Abwehrsystems des Körpers herab. Dieser kann sich deshalb gegen Infektionen nicht mehr ausreichend zur Wehr setzen. Insbesondere Pilzen, die gegen eine hundertprozentig funktionierende Abwehr normalerweise kaum eine Chance haben, erleichtert dies das Anwachsen an der Schleimhaut des Verdauungstraktes.

Für Kortison gilt genauso wie für Antibiotika: diese Medikamente sind segensreich, wenn sie sinnvoll angewendet werden. Insbesondere beim Asthma bronchiale läßt sich damit oft die Lebensqualität der Kranken erheblich verbessern und gleichzeitig die Gefahr eines möglicherweise lebensgefährlichen Anfalls reduzieren.

Bekannt ist aber auch, daß mit Kortison behandelte Asthmatiker, wie auch andere Patienten mit Kortisontherapie, ein erhöhtes Risiko für eine Pilzinfektion haben.

Diese äußert sich oft durch einen Mundsoor, bei dem die Mundschleimhaut weißlich belegt ist. Auch "Perlechè", kleine Risse in den Mundwinkeln, können auf eine Pilzinfektion bei diesen Patienten hindeuten. Ein Blähbauch bei einem mit Kortison behandelten Asthmatiker sollte eigentlich dazu führen, daß der behandelnde Arzt ausschließt, daß sich der Patient mit Pilzen infiziert hat.

Beachtlich auch hier, daß der jahrelange, massive Süßigkeitenkonsum und der gleichzeitige Blähbauch bei dieser Risikopatientin nicht in Verbindung mit einer möglichen Pilzinfektion des Verdauungstraktes gebracht wurde.


Sparen! Gratis Vergleich von Versicherungen.


[Anti-Pilz-Diät] [Betroffenenberichte] [DCH] [Fachbücher] [Forum] [Häufige Fragen] [Hintergrund] [Lebensmittel] [Wichtige Hinweise]


KEYWORDS für diese Website:

Hautpilz erfolgreich behandeln, Nagelpilz, Deutschsprachige Mykologische Gesellschaft, Professor Siegfried Nolting, Deutsche Candida Hilfe, DCH, Kuba-Orangen, Süßigkeiten, Bronchitis, Bauchschmerzen, Antibiotika, Blähbauch, Übergewichtig, Schwimmen, Schwimmwettkämpfen, Infektanfälligkeit, chronischen Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündungen, Durchfall, Fieber, Heißhunger nach Süßem, Traubenzucker, Nußnougatcreme, Diabetes, Atembeschwerden, Aminophyllin-Tabletten, Asthma-Anfall, Theophyllin, kortisonhaltiges Spray, Asthmaanfälle, Kortisontabletten, Gelenke, Asthma, Blasenentzündungen, psychisch, Heißhungerattacken, Pilze, Anti-Pilz-Diät, Gelenkschmerzen, Hypochonderin, schwanger, Stuhlprobe, Pilze im Darm, Nystatin, Pilze im Körper- Krank ohne Grund, Anti-Pilz-Behandlung, Hustenattacken, Asthmaanfällen, Heißhunger auf Süßes, Candida albicans, Candida parapsilosis, Candida glabrata, Vitaminpillen, Zucker, Pilzinfektion, Durchfällen, Pilze hat doch jede, Breitbandantibiotikum, Salmonellenvergiftung, Wasserverlust, Fachlabor, Stuhlröhrchen-Set, Darmspiegelung, Candida albicans-Infektion, Darmfloraaufbau, Bakterienpräparate, Urin, Weißmehl, Süßes, Pilztherapie, Hormontabletten, Blähungen, Herzdrücken, Nagelpilz, Professor Hans Rieth, Unwissenheit der Ärzte, Mykologen, “Zeitung für Umweltmedizin, Mykologie, Pilzinfektionen, pathogener Hefen, Candida-Arten, Candida tropicalis, Candida krusei, Hefezellen, Candida-albicans-Infektion, Kultur, Dickdarmflora, Zottenzwischenräumen, Dünndarmes, Zottenkanal, Venensystem, Dünndarm, Anus, Niere, Zahnersatz, Hefeinfektionen, Mundhöhle, Prothese, Gaumen, Magensaft, Antikörpertiter, Therapie, Pilznahrung, Fruchtzucker, Hefen, komplexe Kohlenhydrate, Kohlenhydrate, Brotkonsum, Zwerchfellhochstand, Diät, Aushungern, Pathogene Hefen, Itrakonazol, Fluconazol, Amphotericin B, Natamycin, intestinale Candidosen, Ohrenschmerzen, Operationssaal, Mittelohrentzündung, Mandelentzündungen, Angina, Halsschmerzen, Vanille-Eis, furzen, Ohroperation, Ohrenentzündungen, Mandeln, ruiniertes Gebiß, Zahnarzt, zwanghaften Süßhunger, Eßverhalten, Konzentrationsloch, Hungerattacken, bleierne Müdigkeit, Müdigkeit, Liebesleben, Vaginalpilze, Zeitkrankheit, Blockschokolade, Heißhunger, Ernährung, Atkins“-Diät , Nystatintherapie, Darmpilze, übelriechenden Blähungen, Pilzinfektion des Darmes, Multiple Sklerose, Furzerei, weiche, durchfallartige Stuhlgang, Doxycyclin, Amoxicillin, Diabetiker, Unterzuckerungs-Schock, Nystatin-Tabletten, Pilzbefall, Bronchitis-Attacken, Mißempfindungen an Händen und Füßen, Gesichtsfeld, bogenförmige Gesichtsfeldausfälle, grünen Star, Augenerkrankung, multiple Sklerose (MS, Störungen des Sehnervens, MS-Patienten, Reflexausfälle, Lähmungen, Grippe, T3- und T4-Abwehrzellen, HIV-Test negativ, AIDS-Patienten, angeborenen Immundefekt, Sehstörungen, Entmarkungsherde, Polyneuritis, Immunglobuline, Zellzahl, Rückenmarkspunktion, Kortison, neurologischen Störungen an Händen und Füßen , krankgeschrieben, Pilznachweis, Ballaststoffen, natürliche Darmflora, Mißempfindungen, Pilzinfektionen des Verdauungstraktes, Schmarotzer, Balanitis, Pilzinfektion der Eichel,, Urologe, Immunsystem, Hypochonder, Spinner, Süßkram, Durchfälle, Darmausgang, Gewaltmärsche, Bundeswehr, Juckreiz, Kratzen, Brennen nach dem Stuhlgang, Würmer, Jucken am After, Stuhluntersuchung, Hautekzem, unsauber, Hautarzt, Kortisonsalbe, Hautausschläge, Hautausschlag, Schuppenflechte, Psychosomatik, Wattetage, Hexenringe, Abwehrgeschwächten, Anti-Pilz-Creme, Pilzabstrich, Petrischale, Herzinfarkt, Blutfette, Herzerkrankung, Fettspiegel, Nahrungscholesterin, Askese, Entzündung der Regenbogenhaut, Uveitis, rheumatischen Erkrankungen, Regenbogenhaut, Pilz-Antikörpern, Schlappheit, Spannkraft, Kurzatmigkeit, Druck auf der Brust , Professor Rieth, Cholesterinspiegel, Regenbogenhautentzündung, Gelenkentzündungen, Mykosen des Verdauungstraktes, Hautpilz erfolgreich behandeln, Pilze im Körper, Pilzinfektionen des Oro-Gastro-Intestinaltraktes, Kortisongaben, Asthmabehandlung, Mundsoor, Perlechè, Asthmatiker, Süßigkeitenkonsum, Darmentleerungen, Breitspektrumantibiotika, Candida albicans im Darm, Risiko für eine Pilzinfektion, Pilznest, neurologischen Symptom, multiplen Sklerose, parainfektiöse Enzephalomyeliti, Lungenbeschwerden, Candida-Infektionen des Verdauungstraktes, chronische Infektionen triggern , krankmachende Hefe, körpereigenen Freßzellen Candida albicans, Pilzfäden, Canditoxin, T-Lymphozyten, weiße Blutkörperchen, Sproßpilze, Gliazellen, Ödeme, Behandlung der Blähunge, obere Verdauungstrakt mit Nystatin-Tropfen, Pilzansammlungen, Zucker vergären, Serologie, psychiatrische Dimension, Immundefekt, Konversionsneurose, Wechseln zwischen Verstopfung und Durchfall, Analekzem, Kortisonsalben, Ekzems, Pityrosporum ovale, Hefepilz, seborrhoischen Ekzems, Tinea corporis, Pilzinfizierter, Candidid, Chronische Müdigkeit, chronische Pilzinfektion, unregelmäßiger Herzschlag, Druckgefühl in der Brust, Roemheld-Syndroms, Gasproduktion der Hefen, Zwerchfell, Herzrhythmusstörungen, Herzschmerzen, Rheumakliniken, psychischen Störung, Mykotoxinen, Pilzgiften, Erforschung von Pilzkrankheiten, Diabetes mellitus, Zuckerkrankheit, Insulin, Kariesentstehung, Zuckerkonsum, Chronischen Müdigkeitssyndrom, Dauerstreß, Vaginalmykosen, Konzentrationsschwäche, Leistungsschwäche, psychosomatischen Problemen, Uwe Siedentopp, Anti-Pilz-Diä, Ernährungstherapie, Haushaltszucker, Diabetikerzucker, Fruktose, Zuckerverbot, Laktose-Unverträglichkeit., Zuckerverzicht, Angst, Nährstoffergänzung, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Nystatin resistent, homöopathischen Mitteln, Süßstoffe, Streusüße, Vitaminmangelerscheinungen, Nystatinresistenzen, nystatin-resistente Candida-Art, Herxheimer-Reaktion, Krokonazol, Nebenwirkungen, Aspartam, Cyclamat, Saccharin, Acesulfam, Sorbit, Xylit, Nystatinbehandlung, Dermatophyten, Schimmelpilze, Candida robusta, Polyen-Antimykotika